Telefon +49 (0) 7635 / 82 48 47 kontakt@profeat-essperts.de

Qualifikationskurs_1_profeat-Ernährungsberater 2019

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 16. Mai 2019 - 17. Mai 2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
prof-e.a.t. Akademie

Kategorien



(Bei Buchung 16.-17.5.)        (Bei Buchung 16.-19.Mai)

16.-17. Mai 2019

Qualifikationskurs_1  zum prof.eat Ernährungsberater 2019

Wirkungsvoll wissenschafltich (NCP-Modell) und Personen zentriert (pädagogisch) beraten  mit prof.eat assessment-Tools & Methodik
EXKLUSIV für zertifizierte Ernährungsfachkräfte

  • NCP Klient zentriert nutzen
  • Sich mit Profi-Werkzeug von Laienberatern absetzen
  • Die prof e.a.t. Methode kennenlernen, die Ihnen wirkungsvolle Interventionen zur Änderung von Verhalten zeigt
  • Effektiv arbeiten im Rahmen von 1 Erst und 4-5 Folgeberatungen
  • Erhalten Sie bei uns nicht nur fundierte Grundlagen in „pädagogisch-psychologischer Beratung“, sondern
  • egal ob schon erfahrene Kollegin, oder gerade frisch von der Hochschule – einen METHODEN- und BERATUNGSKOFFER, der sich ausschließlich an Fachpersonen richtet.
  • Bei uns lernen sie nicht nur die THEORIE kennen, sondern unsere Qualifikation ist PRAKTISCH ausgelegt. Seminar/Workshop , also auch echtes Üben und Zuschauen bei Beratungen von echten Patienten gehört zum Qualifikation dazu. „Hilf mir, es selber zu tun“, gilt auch für Berater.
  • Wir bieten Ihnen fundierte pädagogische und psychologische Zusatzkompetenzen mit ECTS in den Modulen Pädagogik und Psychologie. Pro Qualifikationsstufe sind das 19 h.

An wen sich die Qualifizierung richtet

Die prof e.a.t. Qualifizierung ist eine Zusatzqualifikation für Ernährungsfachkräfte, die bereits einen qualifizierten Abschluss in D-A-CH-I besitzen.

Qualifikations-Stufe 1 bildet die Grundlagen (NCP Prozess, pädagogisch-psychologischer Beratungsansatz, Interventionsmethoden zur Modifikation des Ess- und Ernährungsverhaltens und vielen verschiedenen Krankheitsbildern). Diese Stufe schließt ab mit der Qualifikation zum prof e.a.t. Ernährungsberater und erlaubt die Nutzung der Tools, der Methoden von prof e.a.t.

Qualifikations-Stufe 2 ist die logische Fortsetzung und widmet sich der Berater-Klient-Beziehung, sowie explizit dem psychoemotional und psychosozial induzierten Essen. Diese Stufe schließt ab mit der Qualifikation zum prof e.a.t. Ernährungstherapeuten und erlaubt die Nutzung der speziellen Tools und pädagogisch-psychologischen Methoden zur Korrektur von Verhaltensweisen von Naschkatzen und Schleckermäulchen.

 

Zeitfenster & Inhalt von prof e.a.t. Qualikurs 1

Viele sind abgeschreckt, wenn Sie hören, dass wir ganz in Süden sind. Doch keine Sorge! Wir liegen direkt an der ICE Strecke in die Schweiz, direkt an der A5, und der Flughafen Basel/Mulhouse wird von easyJet angeflogen, so dass Flüge zu sehr moderaten Preisen (Flüge nach Berlin sind manchmal für 19 CHF zu haben!) zu bekommen. Und Unterkünfte sind hier auch nicht teuer. Unsere Arbeitszeiten sind so gelegt, dass auch Kolleginnen von weit aus dem Norden anreisen können. Und noch ein Plus: Bei prof e.a.t. bekommen Sie rund um das Seminar noch ganz viel „GenüsslichESS“ und „ErholsamESS“ geboten, so dass Sie auch gerne Ihre Liebsten mitbringen können…Wir möchten dafür sorgen, dass es Ihnen, werte KollegIn so richtig gut geht, denn nur wer selbst gut für sich sorgt, kann auch gut für Andere sorgen…

16.Mai 10-18 Uhr
17.Mai. 9-17 Uhr
Schwerpunkt Tag 1.
Einführung pädagogische Beratung. Erstberatung & Personen zentriertes Assessment und Diagnostik nach NCP Prozesskriterien
Schwerpunkt Tag 2
Folgeberatungen. Wirkungsvolle, pädagogisch- psychologische Interventionsmethoden zur dauerhaften Modifikation von Ernährungs- und Essverhaltensmustern.

Kursleiter: Sonja M. Mannhardt
Ort: Praxis für psychologische Ernährungstherapie & Gesundheitsmanagement, Schliengen

Inhalt:

Was ist NCP und wie arbeitet man damit Klient zentriert, ohne viel Papier?

Vorstellung der prof e.a.t. Tools für 12 verschiedene Erkrankungen
(Seit 2007 auch Modelle für die neuen Heilmittel CF und PKU, aber auch FSWS (nach W. Richter) Bariatrie usw.)

Vorstellung der prof e.a.t. Tools zur Veränderung von Ess- und Ernährungsverhalten

Vorstellung der prof e.a.t. Methode

Vorstellung der prof e.a.t. Smartphone APP

Vorstellung der prof e.a.t. Mappe

Vorstellung der prof e.a.t. Community

Kennen lernen und selbst üben der prof e.a.t. Beratungsmethodik als pädagogisch-psychologische Interventionen zur Modifikation des Essverhaltens (nach Erkenntnissen von C. Rogers, M. Montessori, R. Dreikurs, H.J.Tymister, S. Mannhardt)

 

 

          

In diesem Qualifikationskurs lernen Sie

  • Ernährungstherapie als pädagogische Beratungsform kennen
  • Sie rücken konsequent den einzelnen Patienten konsequent ins Zentrum Ihrer Beratungen und lernen den Personen zentrierten Beratungsansatz kennen. er ist viel mehr als Personen zentrierte Gesprächsführung….
  • Sie bekommen einen Leitfaden für 1 Erst und 5-6 Folgeberatungen, die Ihnen ermöglichen pädagogisch wirksam und nachhaltig zu beraten
  • Sie lernen die prof.eat Beratungsmethodik kennen, mit deren Hilfe Sie effektive Ergebnisse in kurzer Zeit erzielen
  • Sie lernen die prof.eat Tools kennen, die Ihnen ein konsequent pädagogisches Arbeiten mit jedem einzelnen Patienten ermöglichen.
  • Sie bekommen Zugang zu einer Beratungsmappe und einer Smartphone App mit der Sie einen professionellen Eindruck hinterlassen und sich gekonnt von anderen Beratern und Laien-Tools absetzen.
  • Sie positionieren sich mit der prof.eat Qualifikation bewusst zwischen Medizin, Pädagogik und Psychologie, denn unser Beruf bietet mehr als nur Wissensvermittlung.
  • Sie werden Teil einer prof.eat ESSperten-Community, die anders ist…Lernen Sie Kollegen aus D-A-CH-I kennen, die über Tellerränder hinweg blicken, weil sie verstanden haben dass ESSEN mehr mit Pädagogik, Sozialpsychologie und Kultur zu tun hat, als mit Psychotherapie und nur ein ganzheitlich/holistischer Ansatz von Erfolg gekrönt ist.
  • Sie erwerben sich mit diesem Seminar die Kompetenz und einen Zugang zu unseren zahlreichen ZPP Einzelberatungskonzepten des Präventionsprinzips 1 und 2 inkl. eine Bescheinigung über die TN an der Qualifikation.
  • Sie können mit dieser Qualifikation an der prof.eat Akademie selbst Kurse anbieten.

Teilnehmerzahl: mindestens 6 TN, maximal 12 TN

Veranstaltungsort: Eisenbahnstraße 49, 79418 Schliengen oder Schloss Bürgeln

Seminargebühr und Beratungsmappe

375.- Euro (Seminar zzgl. Mwst.)
oder Ermäßigung für Mitglieder gewisser Berufsverbände (bitte erkundigen)

Bei Buchung von Teil 1 und Teil 2 im Mai: Dieses Seminar nur 298.- Euro zzgl. MwSt. (!) NUR so lange Plätze verfügbar.

398.- Euro zzgl. MwSt. (Beratungsmappe);

Stimmen zum prof e.a.t Qualikurs 1- eine Auswahl…

  • Liebe Sonja, Vielen Dank, dass Du Deine langjährige Erfahrung in so spannenden und praxisnahen Seminaren an uns Kolleginnen weitergibst. Ich freue mich jetzt schon, nächstes Jahr den zweiten Teil zu besuchen.
    Viele Grüße, Wibke aus Dettingen/Erms
  • Hallo Sonja, ich hatte schon die Möglichkeit meine neuen Erfahrungen und Erkenntnisse bei Beratungen anzuwenden und ich erkenne jedes Mal die Vorteile deiner Methode und bin so froh, dass ich die Fortbildung besuchen konnte. Ich möchte es nicht mehr missen. (8/2017)
  • Ich bin sehr froh, dass ich bei dir in den letzten zwei Tagen eine andere Methode kennen lernen konnte, wie man das NCP anwenden kann. Mit deiner Art, fällt mir die Beratung, die Intervention und NCP-Dokumentation um einiges leichter UND ich habe deine Methode innerhalb von zwei Tagen sehr gut verstanden. Ich kann sagen, dass ich mit Übung bereits sehr gute Beratungen machen kann. Das vollkommen theoretische NCP haben wir 6 Semester an der Uni gelernt, geübt und versucht im Praktikum anzuwenden und ich kann es immer noch nicht. Das sagt schon vieles über die Methode aus… Aber darüber will ich mich jetzt nicht länger ärgern…denn mit Deiner Methode kann ich es jetzt sogar zum Wohle von Patienten anwenden!
    Nochmals vielen Dank, dass ich die letzten zwei Tage beim prof.eat Grundlagenseminar dabei sein durfte. Ich freue mich schon auf die Module 3 und 4. Ich habe sehr viel gelernt, hatte Spaß und Freude an der Beratungsmethode. Vielen Dank nochmals. Bis bald. Martina aus Italien (8/2017)
  • Es war ein supertolles Seminar gestern und heute! Klasse. Regina (8/2017)
  • So jetzt sitze ich im Zug. Ich danke dir nochmal für alles Sonja. Du bist ein wichtiges Puzzleteil für mein Leben. Behalte dir deine Werte und deinen Kampfgeist. Von Herzen alles Liebe und Gottes Segen. Manuela (8/2017)
  • Danke für das tolle Wochenende und deine Arbeit und Engagement. Susanne (8/2017)
  • Liebe Sonja,ich bin immer noch voller Freude über mein neues Werkzeug. W.M. (8/2017)
  • Auch nach 20 Berufserfahrung in der Ernährungstherapie und Ernährungsberatung ist das Arbeiten mit Prof eat wie ein Feinschliff. Es hilft aus den routinierten Bahnen nochmals auszusteigen und mit neuen Impulsen wieder hinein zu gehen. Für mich heißt es in diesem Moment, dass ich „langsamer“ berate. Mich auf das Tempo meines Gegenüber einlasse. Prof eat ist nur etwas für erfahrene BeraterInnen, die sich selbst immer wieder in Frage stellen wollen, um noch tiefer in den Beratungsprozess einzutauchen und super für Einsteigerinnen, um schneller eine gute Beraterin zu werden.
  • Lieben Gruß Heike B. (7/2017)Hallo Sonja, Die Ernährungsberatung mit der Mappe macht mir grossen Spass und meine Patienten schätzen es sehr. Mit Profeat lernen sie spielerisch dazu and zeigen grosses Interesse Veränderungen vorzunehmen.
    Es wird Ihnen erst hiermit richtig bewusst, was sie essen oder nicht essen.
    Durch Profeat hat die Ernährungsberatung eine ganz neue Dimension gefunden, wovon Berater als auch Klienten profitieren, und dafür danke ich Dir. Das App würde ich auch gerne ausprobieren.
    Herzliche Grüsse, Farnaz Basel 12/2016
  • Was beraten bedeutet habe ich gelesen, wie man berät habe ich bei dir gelernt. Du hast mir gezeigt wie ich mit wenigen Fragen zu möglichst vielen Informationen bei Patienten komme. Diese 2 Weiterbildungstage waren sehr intensiv und hoch spannend. prof.eat unterstützt nicht nur die Kommunikation zwischen Beraterin und Patienten, sondern lässt gleichzeitig die Motivation für eine Verhaltensveränderung steigen. Dies kann nur geschehen, wenn der Patient selbstständig an seinen Lebensstilveränderungen arbeitet. Dies nenne ich Patientenorientierte Beratung. Wie ich ihn dabei begleiten kann, durfte ich bei dir erleben. Ich hätte dieses Hintergrundwissen und prof.eat als Hilfsmittel gerne früher in meiner Ausbildung vermittelt bekommen. Danke dafür! Ilona Martina Ernährungsberaterin i.A. 7/2016
  • Guten Morgen liebe Sonja, vielen Dank nochmal für das tolle Seminar! Die Mappe ist täglich im Einsatz. Mit ihr zu Arbeiten verändert die Beratung jetzt schon. Es macht mir viel Freude. A. Hintze, München (April)
  • Hallo liebe Sonja, nach wie vor, setze ich die Mappe sehr gerne ein und lasse die Klienten damit arbeiten! Durch dein Seminar haben die Beratungen neben der fachlichen Ebene eine neue, spannende Ebene dazugewonnen. Ich bin experimentierfreudiger und mutiger geworden, die Gespräche sind vielfätiger und lassen mehr Spielraum für beide Seiten. Es macht mir viel Freude!
    Katja D. 6/2016 München
  • ….Zudem muss ich dir dringend sagen, dass ich sehr viel mit dem Koffer arbeite.
    Ja, du hast richtig gelesen. Wie du bestimmt noch weißt habe ich behauptet ich würde ihn zwar kaufen, weil ich den Koffer gut finde, aber ob ich ihn wirklich brauche ist fraglich. Ich habe diesen Koffer jetzt schon mehrmals in Firmen eingesetzt und die Kurzberatungen sind gut angekommen.
    Also vielen lieben Dank für deine tolle Entwicklung. Viele Grüße Ute Becker 9/2015
  • Die prof.eat-Mappe gibt meinen Kunden eine handhabbare Orientierung für die Lebensmittelauswahl. Weiterhin hilft es vielen meiner Klienten, ihre Verzehrsmuster zu verstehen. In den nachfolgenden Anwendungsschritten mit der Mappe kann der Kunde meist ohne Hilfestellung dann von sich aus Lösungsmöglichkeiten anbringen. Der Klient rückt damit nach meiner Ansicht mehr in den Mittelpunkt der Beratung, als es bei mir in der Zeit ohne Besitz dieser prof.eat- Mappe der Fall war. Vielen Dank für diese gute Idee. Ann-Kristin Knop, Freiburg. Juli 2015
  • Bisher hab ich den Koffer mit 7 Patienten verwendet, auch mit einem, der sehr schlecht Deutsch kann. Alle haben mir von sich aus am Ende der Beratung rückgemeldet, dass sie das Tool ganz toll finden und es sehr beim Verständnis hilft. Zwei wollten ihn sogar haben! Moor Anna, Wien 1/2015
  • Vielen Dank für die tolle Fortbildung!
  • Tolle Fortbildung gehabt! Danke Dir.

 

Hier mehr